Bewusst einkaufen

«Jeden Tag treffen wir bei jeder Mahlzeit Entscheidungen mit weitreichenden Konsequenzen. Unser Essen ist untrennbar verknüpft mit Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Wissen, Landwirtschaft, Gesundheit und Umwelt. Ein Grund mehr, auf gute, saubere und faire Lebensmittel zu setzen.» Slow Food CH

Und damit beginnt eine neue Dimension des Einkaufens … :

Wem gebe ich mein Geld? Einem Grosskonzern oder dem Bio-Bauer, der mit Leidenschaft zu Natur und Mensch Sorge trägt?

Wo informiere ich mich über die Herkunft eines Nahrungsmittels und wie dieses genau behandelt wurde?

Weiss ich wirklich, was regional und saisonal ist? Mandarinen zum Beispiel haben zwar im Winter Hochsaison, aber nicht auf den Feldern in den Schweiz.

Bin ich bereit, während einer grossen Zeitspanne des Jahres auf Nahrungsmittel zu verzichten? Es sei denn, sie sind nach alter Tradition haltbar gemacht worden und reichen zum Genuss über ihre Saisonzeit hinaus.

Bin ich bereit, Mahlzeiten aus qualitativ hochwertigen Lebensmitteln selber zuzubereiten und auf Convenience Food zu verzichten?

Um langfristig gesund und energievoll zu bleiben ist es ein Muss, den Körper und somit auch den Geist und die Psyche mit sauberer Nahrung zu versorgen.

Um langfristig die Rhythmen und die Lebendigkeit in der Natur zu erhalten, brauchen wir Menschen, die mit Respekt und Achtsamkeit die Felder und Gärten bewirtschaften.

Wir in der Schweiz dürfen uns glücklich schätzen, ein hochwertiges Angebot an Lebensmittel einkaufen zu können (Nein, das ist erwiesenermassen nicht teurer als einkaufen im Supermarkt.). Also unterstützen und nutzen wir dieses zum Wohle aller.