Iss nun nichts, das dich schwächt!

Nun brauchst du deine starke Selbstfürsorge. Erfahre hier die vier wichtigsten Säulen, auf denen dein Immunsystem verankert ist:

  1. An allererster Stelle: Zucker in jeder Form schwächt dein Immunsystem enorm! Also jetzt definitiv Finger weg von Süssigkeiten und dazu zählen auch (Trocken)Früchte, Müeslis mit Rosinen, Jogurts mit Zusätzen, gesüsste Getränke, Riegel. Auch zu viele kühlende Nahrungsmittel wie Früchte, Salate, rohes Gemüse, Milch, Jogurt, Quark, Fisch, Tomaten, Kartoffeln – so gesund sie auch gespriesen werden – schwächen deine Immunkraft.
  2. Verdauungsstörungen, das heisst, wenn du nach dem Stuhlen WC-Papier brauchst, Blähungen hast oder verstopft bist. Dein Immunsystem und deine Stimmung sitzen im Darm! Jetzt ist der Moment, dich unausweichlich um ihn zu kümmern.
  3. Schlafstörungen, die dich nicht einschlafen lassen oder du wachst zu früh oder zwischendurch auf. Das zehrt an deinen Reserven, und das liegt momentan nicht drin. Es lohnt sich nun doppelt, abends ein Gemüse zu kochen. Das Magnesium aus dem Gemüse leitet die Regeneration ein und hilft zudem, gut einzuschlafen. Weitere Stoffe im gekochten Gemüse unterstützen das Immunsystem!
  4. Gedankenkarussell, Sorgen, Ängste schwächen dich sehr. Nimm dir Zeit und beobachte, was du denkst. Lenke deine Aufmerksamkeit auf Varianten, wie du was anders denken kannst. Unterstütze dich mit nervenstärkendem Essen wie Hülsenfrüchte. Bewahre deine innere Ruhe, Zuversicht und Vertrauen mit Hempmate.

Sorge gut für dich und komme gesund und heil durch diese ausserordentliche Zeit.