Kochen ist Prio 1

Du hast Hunger (oder auch nicht) und stopfst einfach etwas in dich hinein. Gedankenlos oder weil du keine Zeit hast, dir kurz etwas zu kochen oder keine Aufmerksamkeit deinen momentanen Bedürfnissen schenkst. Du bist abgelenkt mit „Wichtigerem“, „Dringenderem“ als dir eine Mahlzeit zu gönnen, die dich stärkt. Vielleicht fühlst du dich auch grad einfach zu erschlagen, um dir einen Anstoss zu geben, dich um ein paar wohltuende Happen zu bemühen? Und bereust im Nachhinein, dass das Essen Quer-durch-Kühlschrank-und-Küchenschrank dich nun noch schlapper und deine Laune mieser macht.

Kochen & Essen ist Priorität 1, denn es gibt genau betrachtet hier auf Erden nichts Wichtigeres oder Dringenderes – sofern du gesund und munter bleiben willst – als zum eigenen Körper Sorge zu tragen. Ihn zu achten, zu pflegen und zu versorgen.

Das beginnt, wie vielfach untersucht und belegt wurde, mit was du isst und trinkst. Das ist Naturgesetz und Biochemie, Punkt. Zwar steht es dir frei, diese Gesetze und Naturrhythmen 5, 10, 15 oder vielleicht sogar 20 Jahre zu missachten und das Gefühl zu haben, dass es dir gut geht indem du erste Symptome wegdrückst. Doch unterschwellig bahnt sich eine ernsthafte Sache an – körperlich oder psychisch – und eines Tages kann dein Körper nicht mehr kompensieren und ertragen. Er schreit „plötzlich“ um Hilfe mit Gürtelrose, Rheuma, Burnout, Herzinfarkt, Diabetes, Übergewicht, Schlafstörungen, Depression, …. und was es alles so gibt.

Allerspätestens jetzt ist es not-wendig, dass du dich darum kümmerst, was du deinen Zellen zumutest. Noch ist es nicht zu spät doch es braucht nun volle Achtsamkeit, Konsequenz und Geduld. Irgend ein Ernährungsplan oder eine Diät helfen hier nicht weiter, die Situation im Stoffwechsel ist zu heikel und die Einflussfaktoren in ihrer Komplexität müssen sorgfältig in die Ernährungsempfehlungen mit einbezogen werden. Das braucht jahrelange Erfahrung und viel Wissen über Biochemie, Physiologie und die spezifischen Wirkungen der Nahrungsmittel mit ihren Gegenspielern.

Jeder Bissen entscheidet nun über Genesung oder Krankheit. Der Weg lohnt sich, sofern du gesund werden willst, und die Reise dauert eine Weile. Der Körper rechnet in Rhythmen von drei Monaten, einem Jahr, drei Jahre, 10 Jahre bis zur vollständigen Genesung. Alternativen zu diesem Weg gibt es genau betrachtet keine. Mit jeder Mahlzeit, die deinen Zellen und somit deinem Körper die Betriebsstoffe liefert, die die Genesung stärkt, kommst du einen Schritt näher zurück in die Gesundheit.

Zelltral – Was in deinen Körperzellen geschieht, ist von zentraler Bedeutung für deine körperliche, emotionale und geistige Gesundheit.